AGBs

Liebe Feinschmecker,

so manches muss geregelt sein, und so machen auch wir uns die Formulierungen des Gesetzgebers zueigen und drucken hiermit pflichtgemäß die Vertragbedingungen für unsere Produkte ab. Unabhängig davon streben wir ein partnerschaftliches Verhältnis mit Ihnen als unseren Kunden an. Sollten Sie also mal nicht zufrieden sein, sprechen Sie einfach mit uns.

Allgemeinen Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen, die Sie bei dem Online-Shop www.oliveolivia.com des A. Romey-Lemke Olivenöleinzelhandels (Olive & Olivia), Franz-Joseph-Str. 26, 80801 München oder per eMail: kontakt@oliveolivia.com oder telefonisch 0171-7008007 tätigen.

Gegenüber Unternehmern gelten diese AGB auch für künftige Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht ausdrücklich vereinbart werden. Der Einbeziehung von Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Kunden, die unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen widersprechen, wird schon jetzt widersprochen.

2. Vertragsabschluss

Ihr Vertragspartner ist Olive & Olivia. Über die Präsentation der Produkte im Online-Shop geben wir ein verbindliches Angebot zum Vertragsabschluss ab. Nehmen Sie durch Anklicken des Bestellbuttons das Angebot der Waren im Warenkorb an, kommt der Vertrag zustande. Sie erhalten von uns nach dem Absenden Ihrer Bestellung eine Bestätigungs-Mail – und das alles auf Deutsch.

3. Preise, Zahlungsbedingungen, Eigentumsvorbehalt

Alle Preise verstehen sich inkl. Mehrwertsteuer.

Neukunden bitten wir um Vorkasse per Überweisung auf das Konto, das sie unserer Auftragsbestätigung entnehmen können. Gäste und Freunde des www.club-orient.de erhalten mit der Lieferung eine Rechnung, die wir bitten, innerhalb von 14 Tagen per Überweisung zu begleichen.

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises unser Eigentum.

4. Lieferbedingungen

Innerhalb Deutschlands fallen Versandkosten i.H.v. € 4,50 an. Ab einem Warenwert von € 60,00 übernehmen wir das Porto. Für den Versand in andere Länder können höhere Kosten anfallen.

Die Lieferung erfolgt per Paketdienstleister. Wir liefern nicht an Packstationen.

5. Widerrufsbelehrung/Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter (nicht der Paketdienst) die Ware in Besitz genommen hat.

Um Ihr Widerrufrecht auszuüben, bedarf es einer eindeutigen Erklärung an uns per Post, Fax oder eMail, dass Sie den Vertrag widerrufen – zu senden an:

A. Romey-Lemke Olivenölversand, Franz-Joseph-Str. 26, D-80801 München, Fax: 089-388 99 610 oder kontakt@oliveolivia.com.

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Ware wieder zurückerhalten haben. Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Ware.

6. Transportschäden

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte sofort bei dem Zusteller und nehmen Sie bitte schnellstmöglich Kontakt zu uns auf.

Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte keine Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

7. Gewährleistung

Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, richten sich Ihre Gewährleistungsansprüche nach dem gesetzlichen Mängelhaftungsrecht.

8. Haftung

Unbeschränkte Haftung: Wir haften unbeschränkt für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit sowie nach Maßgabe des Produkthaftungsgesetzes. Für leichte Fahrlässigkeit haften wir bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers und der Gesundheit von Personen.

Im Übrigen gilt folgende beschränkte Haftung: Bei leichter Fahrlässigkeit haften wir nur im Falle der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen (Kardinalpflicht). Die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist der Höhe nach beschränkt auf die bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schäden, mit deren Entstehung typischerweise gerechnet werden muss. Diese Haftungsbeschränkung gilt auch zugunsten unserer Erfüllungsgehilfen.

9. Schlussbestimmungen

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der anderen Bestimmungen im Übrigen nicht berührt.

Auf Verträge zwischen uns und Ihnen ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar unter Ausschluss der Bestimmungen der United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods (CISG, „UNKaufrecht“).

Sind Sie Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlichrechtliches Sondervermögen, so ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit Verträgen zwischen uns und Ihnen.